Am 1. Tag treffen die Kinder früh am Morgen beim Einkaufszentrum (Parkplatz) voller Erwartung ein. Sie werden der jeweiligen Gruppe zugeteilt. Die Schilehrer und Gruppenbetreuer kümmern sich um Schi und Stöcke, damit sich die Kinder unbeschwert in den Bus setzen und die Fahrt genießen können. Beim Eintreffen im Schigebiet werden sofort die Karten verteilt, die Ausrüstung der Kinder wird vom Pistenfahrzeug auf den Berg gebracht. Ein reibungsloser Start ist garantiert.

   

Auf der Piste angekommen wird ordentlich aufgewärmt, und dann geht’s ans Üben und Neues erlernen. Natürlich werden alle Kinder mit Signalwesten ausgestattet, damit sie  für alle anderen gut sichtbar sind. Für den Kinderschikurs besteht Helmpflicht.

   

Pünktlich zu Mittag meldet sich der Hunger, die Kinder werden auf den Hütten mit leckerem Essen und Trinken versorgt. Frisch gestärkt wird wieder trainiert und geübt. Der 2. Tag verläuft ähnlich.

   

Am letzten Schikurstag können alle TeilnehmerInnen beim Rennen das Erlernte zeigen. Natürlich wird bis zum letzen Meter gekämpft.

   

Wie bei jeden großen Rennen gibt es im Gasthaus Feichtner die Siegerehrung mit Medaillien, Urkunden und einem Erinnerungsfoto. Hier können alle  Eltern mit  ihren kleinen Rennläufern den Erfolg mitfeiern.

   

In der Kursgebühr ist die ÖSV-Versicherung inkludiert. Diese garantiert im falle eines Notfalls professionelle und rasche Hilfe.